Beispiel für die 7 Schritte der FMEA Methode

vereinfacht dargestellt für die Design-FMEA.

Schritt 1

Vorbereitung

Wir definieren den zeitlichen Horizont, stellen das Team zusammen und definieren den Umfang und den Fokus der FMEA.

Strukturanalyse

Hier stellen wir die Struktur des gesamten Produktes dar, um uns später auf jedes einzelne Element fokussieren zu können, ohne den Überblick zu verlieren.

Schritt 2

Schritt 3

Funktionsanalyse

Zu jedem dieser Elemente beschreiben wir die jeweiligen Funktionen. Diese ergeben sich aus den Anforderungen und Spezifikationen an das Produkt.

Fehleranalyse

Zu jeder Funktion ermitteln wir die möglichen Fehlfunktionen. Hierdurch werden auch Fehlerzusammenhänge erkennbar.

Schritt 4

Risikobewertung

Wir ermitteln für diese Fehlfunktionen die Risiken und priorisieren diese. Hierbei prüfen wir, welche Maßnahmen wir aktuell schon ergriffen haben.

Schritt 5

Schritt 6

Optimierung

Wir versuchen, durch neue Maßnahmen die Risiken zu minimieren und bewerten diese neu.

Schritt 7

Dokumentation

Wir präsentieren die aktuellen Ergebnisse des FMEA-Teams. Des Weiteren dokumentieren und kommunizieren wir die Maßnahmen und erkannten Risiken.

Anmerkung Schritt 5: Eine Tabelle zur Einordnung der Aufgabenpriorität (AP) finden Sie beispielsweise hier.

gelernt. gemacht. verstanden.

Kontakt

Wisskit - So startet Wissen.

Gepruefter Shop Siegel Wisskit